"Ich hätte Zeit für eine längere Wochenende. Lust auf eine Tour?" Ach... Rainer is back...

Bin gespannt, wie der Rainer während dem Winter-Saison aussieht... Faul hat es mir am Telefon gesagt. Ja, ja, er musste schon zwischen 17.00 und 19.00 ein bisschen über die Pisten von St Anton am Arlberg mit den Skis hochlaufen, bevor mit den anderen Arbeitskollegen Abendessen zu gehen... Noch süchtiger als ich, gell !

Anmerkung: Rainer hat sehr gut gemacht, er hat sich ein Wirtschaft-Konferenz in den Alpen ausgesucht. Viel besser als nach England für geschäft zu gehen. Schnee statt Regen... Jägermeister statt Bier...

 

Bin schon etwas merkwürdig über Rainers Wintererfahrung (er hat so weit mit mir nur über Klettern gesprochen). dann frage ich plötzlich:

 "Kennst du gute Skitouren in bayerischen Alpen?"

 "Ja, ich habe ziemlich viel dort gemacht, ich war bei dem Bundeswehr im Militär"

"Ach, warst du bei dem Alpine Kommando?"

Lacht der Rainer, habe wahrscheinlich das falsche Wort benützt (tönt ein bisschen Wehrmacht...). "Ja, doch bei den Gebirgsjäger"

"und war nicht zu scheisse?" (denn in Frankreich, wenn du die "chasseurs alpins" (französische Gebirgsjäger) siehst, mit voll scheisse mega-schwere Ausrüstung, hast du keine Lust mitzumachen. Lieber meine Dynafit Bindung...)

"Zum Glück war ich bei der 'Elite Sektion', dort konnten wir machen, was wir wollten"

 

So ist Rainer vorgestellt. Gut genug. Ich habe so weit viele Leute in den Bergen getroffen - und richtige Legende wie Ruedi - aber Rainer ist auf der Seite. Ruedi - eine Persönlichkeit der Thurgauer Bergszene (OK, gibt's in Thurgau nicht viele Berge...) - ist klar viel stärker am klettern aber Ruedi ist human: ich habe schon bemerkt, er hat ab und zu Stress, sowohl in den Bergen.

Für Rainer ist in allen Bereiche 1+1=2. Egal was los ist, egal was passiert. Ich erinnere mich noch an Hinterglatten, mit Wendenstöcke-mässig-Absicherung, im nicht-bomberfest-Gelände: "Ich gehe wieder, ich muss ein paar Meter frei klettern"

OK... ich war froh, dort nicht vorsteigen zu müssen.

Ob seine Mental-Stärke eine eigene Voraussetzung oder eine Bundeswehr-Ausbildung kann ich nicht bestimmen....

 

Berglichopf (2308m) - Süd-Ost Wand

 

Accès: Winterthur -> Altdor -> prendre la route du Klausenpass -> se garer a Ursigen (apres la route continue encore un peu mais pour le ski ca fait traverser beaucoup)

Carte: 1192 Schächental (1/25000) - 246S Klausenpass (1/50000)

Topo: Plaisir Ost / Skitouren Zentralschweiz (si on veut faire complet)

 

Difficulté: 200m / 6a+ (6a obl.) pour l'escalade

                  +900m / S3 pour le ski

Intérêt: ***

P1000259

 

P1000262

 

P1000264

 

P1000268

Le Läged Windgällen en face du Berglichopf

P1000270

Le Berglichopf et sa fce sud-est

P1000274

Rainer dans L2

P1000281

Rainer dans la longueur de sortie

 

Chaiserstock (2515m) - Fantastica

 

Accès: Winterthur -> Schwyz -> Brunnen -> prendre la vallée de Riemenstalden -> se garer au parking du téléphérique.

Pour les plus fainéants (comme nous) prendre la benne qui amèene direct a la Lidernenhütte (7 CHF)

Carte: 1172 Muotatal (1/25000) - 246S Klausenpass (1/50000)

Le topo n'existe pas. La meilleure indication reste dans bergtour.ch

 

Difficulté: 140m / 6a (5c obl) pour l'escalade

                  +700m / S3 pour le ski

Intérêt: ***(*)

 

Au passage, ambiance de reev et neige pas si pourrie que ca a la descente. Par contre je le conseillerais pas en été, approche trop longue, par rapport a la longueur de la voie.

 

P1000233

La Lidernenhütte avec le Schmalstöckli

P1000241

La face ouest du Chaiserstock, Fantastica démarre juste a l'aplomb du sommet

P1000244

Rainer s'est (encore) planté au pied de la voie, une longueur en plus, en traversée

P1000245

Rainer dans L1

P1000249

Rainer dans L3

P1000251

Une autre cordée dans s'Chli Träumli

P1000253

Rainer dans L5

 

 

 

 

Retour à l'accueil